free web design templates

Eine Gothik-Hochzeit in Eckernförde

Marie-Therese und Nico feierten mit "Ost-liebt-West" eine außergewöhnliche Hochzeit.

Seit Jahren endlich mal wieder eine Gothic-Hochzeit, was war ich glücklich. Denn auch ich war mal so gekleidet und habe "The Cure" und Herz-schmerz geliebt. Beim ersten Gespräch kam es von den Beiden so wie eine Warnung, dass sie anders seien und ich musste innerlich so sehr schmunzeln! Nun gut, der Hochzeitstag ging vor dem Standesamt Eckernförde auf dem Marktplatz los. Als Marie-Therese um die Ecke kam und die Beiden sich das erste mal sahen, flossen schon die ersten Tränen (und nicht wenige). Ich fühlte mich sofort unter den Gästen und der Familie dazugehörig und das ist auf solchen Hochzeiten oft so, sehr offene Menschen.

Im Standesamt ging es genauso weiter: Tränen, aber eben nicht nur bei den Beiden. Ich glaube es war der Rekord der Mitheulenden von allen Hochzeiten, die ich bis Dato begleiten durfte. Es haben sich alle so sehr für die Zwei gefreut, denn Ihre Liebesbekundungen (Eheversprechen) waren ergreifend.

Ich kann es nur jedem Paar empfehlen so etwas auf Ihrer Hochzeit zu machen, emotionale Fotos sind garantiert! 

Nach der Traung, die Gratulation... Ihr wisst schon: Tränen! Nun gut, dann sind wir drei zum Brautpaar-Shooting an den Strand. Ich greife in meine Trick-Kiste... Tränen! Weil die beiden so exotisch sind, wollte ich unbedingt auch richtig ungewöhnliche Brautpaar-Bilder und so kamen die "Marie-Poppins-Drohnenbilder" auf dem Sand und der "Blick mit Schirm auf das Meer" zustande.

Dannach sind wir zur Party, wo alles aber auch alles von den Beiden selber gebastelt wurde. Ich meine, ein halbes Jahr saßen sie daran. Die einzigen Farben waren Rot und Schwarz. Was sah das alles toll aus. 

Ich bin Euch für Eure Beauftragung so dankbar und freue mich immer wieder, dass wir noch Kontakt haben!

Bewertet mich bitte auf Google und/oder folgt mir auf Instagram und Youtube